Jungschartag in Neuenbürg mit höchster Teilnehmerzahl seit 2008

2017 Jungschartag 03Mit dem Countdown zum Start der zweihundert Luftballons setzte das Läuten der Glocken der Neuenbürger Stadtkirche ein. Dennoch waren die Anweisungen von Bezirksjugendreferent Tobias Götz und das Motto für den Start gut zu hören. Götz stimmte das Jungschartagsmotto „Mit Jesus Christus mutig voran“ an und 170 Kinder und 80 Mitarbeitende antworteten mit dem dreifachen „voran“, bevor die Kinder ihre Ballons los und gen Himmel steigen ließen.

Mit diesem gemeinsamen Ballonstart endete der Bezirksjungschartag des Evangelischen Jugendwerks Bezirk Neuenbürg. Dieser fand in diesem Jahr im Gemeindehaus am Schlossberg und dem Schlossgarten neben dem Neuenbürger Schloss statt.

Der Tag stand unter dem Thema „streng geheim“. Dabei bekamen die Jungscharler Besuch von den israelischen Kundschaftern Josua und Kaleb, die von ihren Erlebnissen rund um den Einzug ins gelobte Land berichteten.

Auch die Kinder haben einiges erlebt während dieses jährlich stattfindenden Bezirksevents. Nach dem Start im Gemeindehaus ging es für sie hoch zum Schloss. Dort waren für einen Stationenlauf einundzwanzig Spielstationen aufgebaut. Dort hatten die Gruppen zweieinhalb Stunden Zeit um die unterschiedlichsten Herausforderungen zu bewältigen. Dabei waren neben Geschick, Cleverness und Schnelligkeit auch Teamfähigkeit und Wissen gefragt. „Dschungel, Dschungel“ tönte es dabei immer wieder aus den Kinderkehlen. Denn auf der Wiese des Schlossgarten war

eine zwanzig Meter lange Hüpfburg mit dem Namen „Jungle track“ aufgebaut. Der Hindernisslauf durch diesen Dschungel war das absolute Highlight bei dem traditionellen Pokalspiel. Am Nachmittag wartete ein vielfältiges Workshopangebot auf die Kinder. Waren sie vormittags als Ortsgruppen unterwegs konnten sie nun nach Interessen eher kreativ, spielerisch oder sportlich aktiv werden. Den Abschluss bildete ein Gottesdienst im Gemeindehaus, zu dem auch Eltern, Freunde und Verwandte kamen, sowie die Siegerehrung des Pokalspiels und der Ballonstart.

Von den vier Wertungen gingen zwei an Sprollenhaus und zwei an Ottenhausen. Die Enztäler konnten die gemischten Gruppen der kleinen und der großen Jungscharen klar für sich entscheiden. Die nach Geschlechtern getrennten Wertungen gingen beide an die traditionell Wettkampfstarken Jungscharen aus Ottenhausen. Die Jungs schafften es sogar den Wanderpokal zum dritten Mal in Folge zu gewinnen und dürfen ihn nun behalten.

Bevor es zum Ballonstart ging kürte Götz noch die Gewinner des letztjährigen Ballonstarts. Die weitesten Ballons flogen 2016 von Birkenfeld bis nach Italien. Wohin es die Ballons in diesem Jahr zog werden die Kinder spätestens im nächsten Jahr erfahren.

Übersicht über die gesamten Ergebnisse des Stationenlaufes:

kleine Jungscharen große gemischte Jungscharen  
Mädchenjungschar  
Bubenjungschar
  2017 Jungschartag 02    
1. Sprollenhaus 1. Sprollenhaus  1. Ottenhausen 1. Ottenhausen
2. Langenalb 2 2. Engelsbrand  2. Neuenbürg 2. Schwann
3. Langenalb 1 3. Schömberg  3. Langenbrand 3. Neuenbürg
4. Feldrennach-Pfinzweiler 4. Enzklösterle 4. Schwann 4. Gräfenhausen
5. Neuenbürg 5. Dennach 5. Conweiler  
6. Engelsbrand 6. Calmbach    
  7. Kiba-Treff Neuenbürg    
  • Barrierefreiheit

Neue Veranstaltungen

Samstag Juli 21, 19:30 -

Flutlichtnacht - 9-Meter-Turnier
Sonntag Juli 22, 00:00 -- All Day

EJW-Fest mit Aussendung der Freizeitmitarbeiter
Sonntag Juli 29, 00:00 -- All Day
Sonntag August 5,
SOLA Sprollenhaus
Samstag August 11, 00:00 -- All Day
Samstag August 25,
Sommerfreizeit 13plus
Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Anfahrt

Impressum

Reisebedingungen

Downloads

Login Form